Dienstag, 3. Juli 2012

Schwarz auf weiß ..., verdammt nochmal ich will so nicht sein!!!


Ich habe heute meine Insights-Analyse bekommen und nun habe ich es wirklich auf einem Blatt Papier stehen, ich bin ein Loser. Ich bin Durchschnitt, ein netter Mensch aber nichts besonderes. Diese Analyse habe ich für teuer Geld im Zuge meiner Bewerbungen machen lassen und eine 37 Seiten lange Auswertung bekommen. Fazit: Ich bin kaum dominant. Die meisten werden es vermutlich nicht verstehen, aber ich will dominanter sein. Denn diese Menschen bekommen oftmals das was sie wollen. Sie setzen sich durch und habe Erfolg aber nein ich bin nun offiziell "everybodys Darling". Was bringt mir das? Regelmäßig Arsch tritte kassieren weil ich nett bin und lange brauche um zurück zu schießen. Verarscht werden weil ich noch eine von den bekloppten bin die an das gute als erstes glaubt. Einen schlechteren Job haben weil man mein Potenzial nicht sieht weil ich kein Arschkriecher bin und mich manchmal schlecht ausdrücken kann. 
Sorry aber mich nervt das. Ich will anders sein. Wenn ich diese Analyse bei meiner Bewerbung mitschicke hat mein vll. zukünftiger Chef gleich mal schwarz auf weiß, das er mit mir Ping Pong spielen kann. 
Man eh, es muss sich dringend was ändern und zwar schnell.
Diese Analyse gibt zum Glück nur erschreckend genau wieder, wer ich grade bin und nicht wer ich sein kann. 


Ich schwöre wenn ich noch einmal jemanden höre der mich in irgendeine Ecke drängen will, schreie ich. Ich glaube ich bin einer der größten Verfechter davon, das jeder änderbar ist, wenn man nur will. Also sind meine charakterlichen Züge verdammt noch mal auch nicht in Stein gemeißelt. Ich bin froh diese Analyse gemacht zu haben, einpaar Dinge sind schließlich auch sehr positiv und hey ich bin die perfekte Beraterin. :) ♥♥♥

Kommentare:

  1. Wie wahr...
    Ich habe mir in den Jahren sowas wie ein 'Fell' angearbeitet und leider ist es die Wahrheit das man als Arschloch oder 'Nein Sager!' ungezwungener und glücklicher durch die Welt kommt...
    Es gab eine Zeit in der konnte ich mich Null durchsetzen und da wurde ich nur ausgenutzt und verletzt. Mittlerweile habe ich damit kaum noch Probleme...

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, wenn man sich genau kennt, dann kann man seine Vor- und Nachteile für sich nutzen lernen :) Also stärke deine Stärken und arbeite an deinen Schwächen :) Wir können uns alle sehr gut weiter entwickeln, wenn wir wollen!

    AntwortenLöschen